Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Veranstaltungen springen
  Archäologischer Landschaftspark Nettersheim

„Der Römerkanal – ein bedeutendes Kulturerbe in der Eifel“Thema: Kulturgeschichte und Archäologie

Vortrag/Open-Air PowerPoint-Präsentation mit Prof. Dr. Klaus Grewe

Einlass ab 18 Uhr

Die römische Eifelwasserleitung nach Köln ist mit 95,4 km Länge die drittlängste Wasserleitung, die von den Römern erbaut worden ist. Sie versorgte die römische Colonia Claudia Ara Agrippinensium täglich mit 20.000 m3 besten Trinkwassers aus der nördlichen Eifel.

Fünf Quellen im Raum Nettersheim/Mechernich treten in einem Gebiet zutage, das von uns heute als "Sötenicher Kalkmulde" bezeichnet wird. Obwohl durchaus näher an der Stadt liegende Quellgebiete hätten genutzt werden können, nahmen die römischen Ingenieure es auf sich, Wasser aus einem in der Luftlinie rund 50 km entfernt liegenden Dargebot zu nutzen: Das Wasser der Nordeifel kam dem römischen Geschmackssinn wohl näher, als das Wasser aus Erft oder Swistbach.

Im Mittelalter wurde die Eifelwasserleitung als Steinbruch für den Kirchen- und Burgenbau genutzt. Selbst der unterirdische Kanal ist auf mehrere Kilometer ausgebrochen worden, um aus den Steinen die vielen Burgen, Kirchen und Klöster der Umgebung zu bauen.

Das besondere Interesse der mittelalterlichen Baumeister galt allerdings der Kalkablagerung im Kanalgerinne. In Ermangelung anderer Schmucksteine für die Bauten der romanischen Zeit, brach man diesen – Kalksinter genannten - Stein, um ihn als »Aquädukt-Marmor« zu Säulen, Altarplatten und Grababdeckungen zu verwenden.

Die Eifelwasserleitung kann als eine der am besten erforschten Fernwasserleitungen der Antike gelten. Im Vortrag werden die spannenden Ergebnisse der archäologischen Forschungen der letzten Jahre gezeigt.

Veranstalter: Freundeskreis Römerkanal e.V., Kreativitätsschule Morenhoven e.V. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nettersheim und der VHS Voreifel

Termin:
Fr., 03.09.2021
Ort:
Nettersheim
Uhrzeit:
19:00 - 21:00 Uhr
Anmeldefrist:
01.09.2021
Kosten:
kostenfrei
Anmeldung:
Telefon 02486/1246, naturzentrum@nettersheim.de oder hier
Mitzubringen sind:
ggf. Sitzkissen, warme Kleidung, Decke
Treffpunkt:
"Grüner Pütz" im Urfttal bei Nettersheim, bei schlechtem Wetter: Kapelle im Kloster Nettersheim, Klosterstraße 12, Nettersheim
Plätze frei:
Veranstaltung hat bereits stattgefunden