Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zu Veranstaltungen springen
  Archäologischer Landschaftspark Nettersheim

Erlebnisraum Römerstraße

Logo Erlebnisraum Römerstraße
VIA-Stele am Radweg in Nettersheim

Im Rahmen des Projektes "Erlebnisraum Römerstraße" sind ein rund 75 km langer Radwanderweg entlang der Agrippastraße nach Köln sowie ein Radwanderweg entlang der Via Belgica von Köln Richtung Westen entstanden. Bäume (Säuleneichen) kennzeichnen die historische Straßentrasse, Infostelen geben Auskunft zu den archäologischen Sehenswürdigkeiten. Einstiegs- und Rastpunkte, sogenannte "Mansiones", bieten vor Ort die Möglichkeit, vom Auto auf das Rad umzusteigen oder zu Fuß auf Entdeckungstour zu gehen. Infozentren in Köln, Jülich, Blankenheim und Nettersheim führen Besucher ein in das römische Straßenwesen, die Denkmäler an den Strecken und die regionale Archäologie. Sie präsentieren in ihren Ausstellungen auch originale Funde aus dem Erlebnisraum Römerstraße.

Die Agrippastraße war eine der wichtigsten Fernstraßen der Römer in ihrer Provinz Niedergermanien (Germania Inferior). Sie verlief von Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA), dem heutigen Köln über Trier und Lyon bis nach Marseille.

Heute macht das im Rahmen der Regionale 2010 in einer Kooperation von 18 Kommunen und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) entstandene Projekt die Römerstraßen sowie eine Vielzahl archäologischer Fundstellen in der Nähe wieder erlebbar: der Erlebnisraum Römerstraße.


Der Archäologische Landschaftspark Nettersheim wurde gefördert durch:

Logo Förderung EU Regionale Entwicklung
Logo Förderung Land NRW
Logo Förderung Städtebauförderung